img_0734
Graffiti im Stadtzentrum von Santa Cruz: die freie Frau

Gestern:
8:00 Beginn des Kongresses zum Thema Gewalt gegen Frauen (laut Programm)
8:45 Ich komme am Veranstaltungsort an – zu früh, denn ich bin erst um neun Uhr mit meiner Chefin verabredet, die meinte, es beginne nie und nimmer um acht.
8:50 Eintrudeln der Kongressveranstalterinnen und hastiges Vorbereiten des Saales
9:05 Meine Chefin kommt an und hat natürlich Recht behalten.
9:30 Beginn des Kongresses
10:00 Kontinuierliches Eintreffen von Teilnehmerinnen
11:00 Pause laut Programm
12:15 Pause in der Realität
13:15 Mittagessen laut Programm
15:00 Der Magen knurrt, noch kein Mittagessen in Sicht. Die Vertreterin der Regionalregierung, deren Teil inklusive Rückfragen aus dem Publikum eine Stunde dauern sollte, spricht nun bereits seit zwei Stunden. Die Veranstalterinnen halten immer wieder kleine Papiere hoch, auf denen steht «nur noch eine Minute bitte» – die Rednerin registriert es, nickt und spricht weiter…
15:10 Banger Blick aufs Programm. Vor dem Mittagessen soll noch eine Rednerin kommen, deren Teil ebenfalls eine Stunde dauern soll. Der Magen knurrt lauter.
15:15 Ende des Kongresses. Oben genannte Rednerin wurde gestrichen, genauso wie der ganze Teil, der nach dem Mittagessen noch kommen sollte.
15:25 Das Mittagessen wird serviert. Es wurden fünf Menüs zu wenig bestellt, ich und vier andere müssen warten. Info aus der Küche: Es dauert zehn Minuten!
15:30 Info aus der Küche: noch sieben Minuten!
15:40 Info aus der Küche: noch drei Minuten!
15:50 Das Essen ist da!!
16:00 Die Teilnehmer/innen gehen langsam nach Hause…
16:00 Programmende laut Programm – pünktlicher könnte es nicht sein!!

 

Über den Inhalt des Kongresses schreibe ich ein ander Mal 😉

 

 

 

Advertisements