Suche

Nicole Maron

Journalistin und Autorin

20 tote Mücken

Kürzest-Fazit von einer Woche Recherchearbeit für einen Video über das Staudammprojekt «El Chepete»: Langärmlig im tropischen Regenwald – Saunafeeling. Dennoch 1 Sonnenbrand und 20 Mückensticke. 20 tote Mücken. 5 schlaflose Nächte wegen der Hitze. 2 Strassen mit 1000 Schlaglöchern und... weiterlesen →

Advertisements

Schweizaufenthalt Mai 2018

Ich glaube mich zu erinnern, dass man in der Schweiz mehr als einen Tag im Voraus plant… Deshalb schon mal die Daten der Veranstaltungen, die ich im Rahmen meines «Heimataufenthaltes» im Mai durchführen werde: Samstag, 5. Mai 2018, 11-14 Uhr:... weiterlesen →

Give the Orang-Utan a break…

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit einem der vielen «Petroleros» (Mitarbeiter von Ölkonzernen) hier in Santa Cruz. Er meinte, er liebe die Natur ja auch und sei sich bewusst, dass sie diese zerstören würden. Schade, sehr schade sogar, aber dies... weiterlesen →

Das gallische Dorf von Alto Beni

Für alle, die meine Kurzdoku über das Staudammprojekt «El Bala» aus sprachbarrieretechnischen Gründen nicht schauen konnten - hier kommt a) die Version mit englischen Untertiteln b) ein deutscher Artikel zum Thema Danke für euer Feedback und fürs Weiterverbreiten!! 😀  ... weiterlesen →

Ärzte im Streik

Als ich meinen letzten Rundbrief geschrieben habe, hatte die Sache mit dem Ärztestreik gerade erst begonnen. Rosita, die mitten in der Ausbildung zur Krankenpflegerin steckt, erklärte damals: «Ich überlege, ob ich nicht lieber eine andere Ausbildung machen soll, zumal der... weiterlesen →

30 Mal Danke

  Jeden Abend drei Dinge aufzuschreiben, für die man an diesem Tag dankbar war, ist eine gute Übung, um positive Energie zu sammeln. Heute vor einem Jahr bin ich nach Bolivien abgereist – dies sind meine dreissig Dankbarkeits-Highlights: unser Hauswart,... weiterlesen →

Ein Staudamm bedroht Naturschutzgebiet und indigene Dörfer

Der geplante Staudamm «El Bala» würde nicht nur ein Naturschutzgebiet überfluten, sondern auch hunderte, wenn nicht tausende von indigene Familien ihrer Heimat berauben. Das staatliche bolivianische Elektrizitätsunternehmen ENDE plant verschiedene Staudämme entlang des Rio Beni und informiert dabei die betroffenen... weiterlesen →

Wahlkrimi in Bolivien: Nulo oder Blanco?

Es brodelt in Bolivien. Einerseits ist die Empörung darüber gross, dass das Verfassungsgericht vor einigen Tagen entschieden hat, dass Präsident Evo Morales 2019 zur Wiederwahl antreten darf – obwohl dies in einer Volksabstimmung letztes Jahr abgelehnt wurde und die Verfassung... weiterlesen →

35 Fussballfelder pro Minute

Für eine Diskussion in unserer regelmässigen Arbeitsgruppe «Foro Paradigmas del Desarrollo» («Forum Paradigmen der Entwicklung») habe ich ein paar Daten über Abholzung zusammengetragen, die ich schweren Herzens teile. Das Ausmass der Katastrophe wurde mir erst jetzt wieder bewusst… Weltweit verlieren... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑