IMG_8433Das gallische Dorf von Alto Beni
In der bolivianischen Amazonas-Region ist der Bau mehrerer Staudämme geplant. Eine indigene Gemeinde wehrt sich dagegen.
erschienen in Lateinamerika-Nachrichten und auf amerika21.de im Januar 2018

> Artikel lesen
> Video schauen


Konzerne verklagen Staaten
Firmen können Staaten verklagen – wenn Gesetzesänderungen dort bewirken, dass die Konzerne in Zukunft mit Gewinneinbussen zu rechnen haben. Was absurd klingt, ist gängige Praxis.
erschienen im Wendekreis im Dezember 2017

> Artikel lesen


Interview_AbtreibungAbtreibung als Privileg für Reiche
Ende September hat das Abgeordnetenhaus Boliviens einer Gesetzesänderung zugestimmt, die Abtreibungen in acht Fällen legalisieren soll. Doch  selbstgewählte Schwangerschaftsabbrüche gelten weiterhin als Straftatbestand.
erschienen in Lateinamerika-Nachrichten im November 2017

> Artikel lesen


Artikel TipnisKeine Unantastbarkeit für indigenes Territorium
Die bolivianische Regierung hat den Schutzstatus des Nationalparks TIPNIS aufgehoben, um die 2011 begonnene Schnellstraße fertigstellen zu können. Doch die landesweite Protestbewegung wird lauter und stärker.
erschienen in Lateinamerika-Nachrichten im September 2017

> Artikel lesen


tellWilhelm wurde per Zufall berühmt
Wilhelm Tell wird von vielen Schweizern/-innen als Held gefeiert. Im Exklusivinterview mit dem WENDEKREIS erklärt er, warum er dem Heldentum kritisch gegenübersteht.
erschienen im Wendekreis im Dezember 2016

> Artikel lesen


Der «leuchtende Stern» lässt sich feiern
Wenn Menschen zu Helden erklärt werden, die die Verantwortung für die Folter oder den Tod Unschuldiger tragen, bekommt der Begriff einen schalen Beigeschmack.
erschienen im Wendekreis im Dezember 2016

> Artikel lesen


kurdistan2Zivilbevölkerung unter Beschuss
Seit den türkischen Parlamentswahlen im Juni 2015 befindet sich der kurdische Südosten des Landes im Ausnahmezustand. Die Zivilbevölkerung wird immer mehr zur Zielscheibe der staatlichen Gewalt – und die Medien schweigen.
erschienen im Wendekreis im Februar 2016

> Artikel lesen


Übernimmt die UNO jetzt globale Verantwortung?
Die Staatengemeinschaft der UNO hat sichmit demUnterzeichnen der Agenda 2030 auch auf die Sustainable Development Goals (SDG) geeinigt, die eine Fortsetzung und Erweiterung derMillennium Development Goals (MDG) darstellen. Eva Schmassmann, Expertin für Entwicklungszusammenarbeit bei Alliance Sud, bewertet die SDG insgesamt positiv, weist aber auch auf einige heikle Punkte hin.
erschienen im Wendekreis im Februar 2016

> Artikel lesen


wk_3_4_15_schweiz_1878Wie neutral ist die Schweiz?
Die Schweizer Verfassung definiert «Neutralität » absichtlich nicht genau. Dies lässt Spielraum für eine zeitgemässe Auslegung, führt aber auch zu Praktiken, die Menschenrechte verletzen. Ein Plädoyer dafür, unser Verständnis von Neutralität zu überdenken.
erschienen im Wendekreis im März 2015

> Artikel lesen


«Und gut ist.»
Gut und Böse zu unterscheiden, erscheint auf den ersten Blick nicht schwierig. Doch je länger man darüber nachdenkt, desto mehr Fragen kommen auf.
erschienen im Wendekreis im Oktober 2015

> Artikel lesen


Vom (Un)Recht des Stärkeren
Welche Instanz entscheidet über das Recht auf ein umstrittenes Territorium? – Nicht nur auf dem Mond wirft diese Frage Probleme auf.
erschienen im Wendekreis im Juni 2015

> Artikel lesen


anni_lanzDie Brückenbauerin
Wenn sie Flüchtlinge bei sich zuhause wohnen lässt, macht sie auch mal ihre Tür zu: Anni Lanz kämpft schon ihr halbes Leben für die Rechte von Migranten. Das bringt sie immer wieder an Grenzen – auch an ihre eigenen.
erschienen in Surprise im März 2015

> Artikel lesen


Wo liegt eigentlich Kurdistan?
Kurdistan ist bereits seit dem Ersten Weltkrieg Schauplatz diverser Interessenskonflikte. Dass die Türkei heute eher den Islamischen Staat (IS) als die Kurdinnen und Kurden unterstützt, ist die Folge dieses jahrzehntelangen Konflikts, genauso wie auch das aktuelle Flüchtlingsdrama.
erschienen im Wendekreis im Februar 2015

> Artikel lesen


In der Warteschleife
Trotz der Beschleunigung von Asylverfahren warten viele Schutzbedürftige immer noch jahrelang auf eine Entscheidung. Das Ankommen in der Schweiz wird ihnen nicht leicht gemacht.
erschienen im Wendekreis im Oktober 2014

> Artikel lesen


WK_10_14_ankommen (Seite 34).jpg«Freihandel macht nicht frei, sondern abhängig»
Isolda Agazzi, Spezialistin für Handels- und Investitionspolitik bei Alliance Sud, setzt sich dafür ein, dass das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) nicht zustande kommt. Im Interview mit dem WENDEKREIS erklärt sie, warum.
erschienen im Wendekreis im Oktober 2014

> Artikel lesen


Seiten aus Tulay.jpgRebellin wider Willen
Als junge Frau geriet Tülay Korkmaz in die Folterkeller der türkischen Militärs. Später floh sie vor dem Staat und ihrer Familie in die Schweiz. Hier gab man der einstigen Lehrerin zu verstehen, dass sie gerade gut genug sei, um als Putzfrau zu arbeiten.
erschienen in Surprise im Juni 2014

> Artikel lesen


 

 

 

Advertisements