Suche

Nicole Maron

Journalistin und Autorin

Ab die Post

Mit der Post ist das so eine Sache hier in Bolivien. Kürzlich meinte jemand, eigentlich gäbe es ja gar keine. Nun ja, das stimmt nicht ganz – ich habe zumindest gerade einen Brief aus Luzern erhalten (Absendedatum 19.4.). Dies allerdings... weiterlesen →

Man müsste noch einmal neu geboren werden

Im Schatten der historischen «Ehe für alle»-Abstimmung in Deutschland und von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbeachtet hat auch Bolivien Ende Juni ein neues Gesetz erlassen: Von nun an soll es Transsexuellen und Transgendern erlaubt sein, zivil zu heiraten. Die LGBTI-Gemeinschaft feierte,... weiterlesen →

Todo es sagrado

Gerade wollte ich meinen Beitrag so beginnen: «Dieses Jahr habe ich drei Mal Neujahr gefeiert…» – dann habe ich gesehen, dass schon der letzte Eintrag so beginnt, nur dass es damals um den Muttertag ging. Offenbar begünstigt Bolivien das Feiern... weiterlesen →

Die blinde Alte mit der Machete

  Dieses Jahr habe ich drei Mal Muttertag gefeiert. Einmal am 14. Mai, per Skype mit meiner eigenen Mutter und mit guten digitalen Wünschen an einige Mütter in meinem Freundeskreis; einmal vorgestern und einmal heute. In Bolivien wird der Muttertag... weiterlesen →

Der Jaguar vom achten Ring

  Im achten Strassenring von Santa Cruz lebt ein Jaguar. Als er zur Welt kam, war hier noch Wald. Jetzt besiedeln wohlhabendere Bolivianer_innen und Ausländer_innen die so genannten Condominios, die hier in den letzten Jahren aus dem Boden gestampft wurden.... weiterlesen →

Zufall?

Vor ungefähr zwei Jahren habe ich per Zufall herausgefunden, dass ich mit dem besten Freund einer guten Freundin – den wir schon über zehn Jahre kennen –, über sieben Ecken verwandt bin: Sein Onkel ist mit der Tochter des Bruders... weiterlesen →

Thanks to these lonesome, lonesome vales… 

Weil es dafür keine Worte gibt: ein Foto-Exzess meiner dreitägigen Exkursion durch den Urwald nahe Santa Cruz… Morgen gibt's dann wieder eine Geschichte mit mehr verbalem Inhalt 😉 Für alle, die die Fotos schon auf Facebook oder Whatsapp gesehen haben... weiterlesen →

100 Tage im Land… 

In meinem aktuellen Comundo-Rundbrief erzähle ich ausführlich von meinen ersten drei Monaten oder eben (mehr oder weniger) 100 Tagen in Santa Cruz sowie von meiner Arbeit. Lesen könnt ihr den Text hier oder unter http://www.comundo.org/maron  

Agro

Das Thema Umwelt wird in Bolivien viel diskutiert. Einerseits von der Regierung, die sich als Schützerin von Mutter Erde betrachtet, anderseits aber auch von einem kleinen, sagen wir mal alternativen Kreis von Kritiker_innen (siehe auch Beitrag vom 9. Februar). Miguel... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑